The newsletter is also available online.
21.-24. SEPTEMBER PRESSEMITTEILUNG
Reeperbahn Festival Socials
 
Bild1

Liebe Medienvertreterinnen und -vertreter, liebe Kolleginnen und Kollegen,
dass es auf dem Reeperbahn Festival immer Spannendes zu entdecken gibt, ist inzwischen bekannt. Dass wir aber eine Welturaufführung vermelden dürfen, kommt nicht alle Jahre vor!
Frehn Hawel 

Hamburg, 14. Juli 2016
Weltpremiere auf dem Reeperbahn Festival, 21.09.2016, Schmidt´s Tivoli:
Matthias Arfmann & Hamburger Symphoniker präsentieren „Ballet Jeunesse“. 

Darf man das überhaupt? Darf sich ein Hamburger Musiker und Produzent mit gleichgesinnten Freigeistern über Kronjuwelen der Hochkultur hermachen und den Versuch unternehmen, sie so einem jungen Publikum zugänglich zu machen? Sieben Jahre lang hat der Hamburger Musikproduzent an seinem neuesten Streich namens „Ballet Jeunesse“ gearbeitet, hat mit seinem Team, bestehend aus Onejiru, Peter Imig, Milan Meyer-Kaya und Sebastian Maier, Ballettklassiker der weltbesten Orchester mit jahrhundertelanger Geschichte wie Tschaikowskys „Der Nussknacker“, Prokofieffs „Peter und der Wolf“ oder Strawinskys „Feuervogel“ dekonstruiert, fragmentiert, gesamplet – bis alle das Gefühl hatten, das Herz und die Seele des jeweiligen Werkes, nach Walter Benjamin „die Aura des Kunstwerks“ freigelegt zu haben. Anschließend interpretierte Arfmann mit seinen Mitstreitern diese Klassiker neu, gab ihnen mit Beats einen neuen Herzschlag und mit der Hamburger Sängerin Onejiru, sowie Gastsängern wie HipHop Legende KRS One, Chefstyler Jan Delay, Goldene Zitronen Sänger Schorsch Kamerun und Kele Okereke von Bloc Party eine völlig neue Stimme und Anmutung – und ließ sie zum Schluss von einem Orchester neu einspielen! Auf diese Weise ist es Arfmann und seinem Produzententeam gelungen, die bisher scheinbar unantastbaren Klassiker zu Songs umzuformen, die ihre faszinierende Stärke zwischen alt und neu, Konzertsaal und Tanzfläche, zwischen Sonate und Breakbeat entfalten. Wo wäre eine solche Premiere, noch dazu mit 60-köpfigem Orchester, besser aufgehoben als beim Reeperbahn Festival?
 
 
The Reeperbahn Festival is organised by Reeperbahn Festival GbR
and Inferno Events GmbH & Co. KG.
Neuer Pferdemarkt 1, 20359 Hamburg
www.reeperbahnfestival.com

PhG Reeperbahn Festival GbR: Inferno Events GmbH & Co. KG und Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH;
Gf: Alexander Schulz / U-I-Nr.: DE247756458

PhG Inferno Events GmbH & Co. KG: Inferno Events Verwaltungs GmbH;
Gf: Alexander Schulz, Detlef Schwarte / U-I-Nr.: DE 210469759
Bild: Gulliver Theis
If you don't want to receive this email anymore, please click here to unsubscribe.
Facebook Spotify Twitter Instagram YouTube