The newsletter is also available online.
20.-23. SEPTEMBER PRESSEMITTEILUNG
Reeperbahn Festival Socials
 
Bild1

Liebe Medienvertreterinnen und -vertreter, liebe Kolleginnen und Kollegen, 
kaum zu glauben, aber in weniger als drei Monaten ist es schon wieder soweit: Im Rahmen der vier Tage des Reeperbahn Festivals 2017 wird St. Pauli zum 12. Mal zum internationalen Epizentrum der Musik. Grund genug also, eine weitere Meldung mit 45 neuen Bands und Künstlernamen herauszugeben, denn das Programm des Reeperbahn Festivals 2017 komplettiert sich zunehmend.
Frehn Hawel 

Hamburg, 28. Juni 2017
Da das Reeperbahn Festival rund 500 Künstler und Bands begrüßt, ist es kein Wunder, dass sich das Line-Up der 2017er Ausgabe in diesen Tagen rapide füllt. In der heutigen Ankündigung finden sich gleich 45 frische Bestätigungen. Timber Timbre (Foto) um Frontmann Taylor Kirk stammen aus unserem diesjährigen Partnerland Kanada und zeigen auch auf ihrem sechsten Studioalbum „Sincerely, Future Pollution“ dass sie ihren rauen Folk-Blues kontinuierlich weiterentwickeln. Die libanesische Singer-Songwriterin Yasmine Hamdan gilt als eine der bahnbrechendsten Musikerinnen des Nahen Ostens. Sie gründete nicht nur die erste Indie Band des Libanons, sondern vollbringt in ihrer Solo Karriere das Kunststück, internationalen Pop mit arabischer Musiktradition zu einem wirklich umwerfenden neuen Sound zu verschmelzen, der nicht nur Genre- sondern auch kulturelle Grenzen sprengt. Dass sich politisches Bewusstsein und der Spaß an einer mitreißenden Show keinesfalls ausschließen, beweist die zehnköpfige Münchner Brassband Moop Mama und Welshly Arms aus Cleveland, Ohio, entstauben den blues- und soulgetränkten Indie-Rock mit ihrer sehr modernen Herangehensweise. Die Indie-Pop Songs der Neuseeländerin Amelia Murray aka FAZERDAZE überzeugen mit luftiger Klarheit, stetigem Spannungsaufbau mit herrlich sägenden Gitarrensounds und Melodienbögen, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Das Quartett Everything Everything (GB) fordert mit seinem Klangbastard aus Post-Punk, Indie-, Synthie-Pop und Avantgarde-Elektro die zwar volle Aufmerksamkeit der Zuhörer, belohnt sie aber auch mit einem Sound, den es so garantiert noch nicht gab. Das Hamburger Rapper-Produzenten-Duo Slowy & 12Vince zeigt auf seinem neuen Album „Undercover Blues“ eindrucksvoll, wie facettenreich und gleichzeitig lässig deutscher Hip-Hop heutzutage klingen kann. 

Ebenfalls bestätigt: Lisa Mitchell (AU), Vök (IS), Dean Lewis (AU), Marika Hackman (GB), Mogli (DE), J. Bernardt (BE), King Creosote (GB), Rhys Lewis (GB), KRAKÓW LOVES ADANA (DE), Lion Sphere (DE), Blood Command (NO), Ruby Empress (SE), JFDR (IS), Matthew And The Atlas (GB), Yellow Days (GB), Lewis Capaldi (GB), Gold Class (AU), Jen Cloher (AU), Trevor Sensor (US), Naaz (NL), Francobollo (GB), LeVent (DE), Heartbeast (DE), Aliocha (CA/FR), BETSY (GB), DiscoCtrl (DE/US), Mauno (CA), Lord Youth (US), The Bongo Club (SE), Black River Delta (SE), Maybe Canada (SE), Sarah Klang (SE), JBXDR (DE), Long Line Down (DK), Sigurvin Sigurdsson (DK), Get Your Gun (DK), The Devils Tiny Chains (DK), Farveblind (DK)

 
 
The Reeperbahn Festival is organised by Reeperbahn Festival GbR
and Inferno Events GmbH & Co. KG.
Neuer Pferdemarkt 1, 20359 Hamburg
www.reeperbahnfestival.com

PhG Reeperbahn Festival GbR: Inferno Events GmbH & Co. KG und Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH;
Gf: Alexander Schulz / U-I-Nr.: DE247756458

PhG Inferno Events GmbH & Co. KG: Inferno Events Verwaltungs GmbH;
Gf: Alexander Schulz, Detlef Schwarte / U-I-Nr.: DE 210469759
Bild: Caroline Desilets
If you don't want to receive this email anymore, please click here to unsubscribe.
Facebook Spotify Twitter Instagram YouTube