The newsletter is also available online.
20.-23. SEPTEMBER PRESSEMITTEILUNG
Reeperbahn Festival Socials
 
Bild1

Liebe Medienvertreterinnen und -vertreter, liebe Kolleginnen und Kollegen,
The State of Modern Classical Music, die Zweite! Nach einem äußerst gelungenen Start in 2016 bekommt der Austausch zwischen Klassik und Popmusik auch in diesem Jahr einen eigenen Strang auf dem Reeperbahn Festival. Gemeinsam mit renommierten Partnern aus dem Bereich der klassischen Musik, wie Bosworth Music, Le Bureau Export, Deutsche Grammophon, DMV - Deutscher Musikverleger-Verband e.V., Neue Meister, Music Estonia, ProArte, Sony Classical und Warner Classics, haben wir ein breit gefächertes Programm aus Showcases, Receptions und Sessions aufbereitet. Los geht es am Mittwochabend mit einer Premiere: die Deutsche Grammophon verwandelt den Resonanzraum im Medienbunker Feldstraße erstmals in ihre Yellow Lounge!  
Frehn Hawel

Hamburg, 14. September 2017
Die Musiklandschaft dieser Tage ist so interdisziplinär wie noch nie. Daher verwundert es nicht, dass junge Künstler aus dem Bereich der elektronischen Pop-Musik auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen zunehmend Bezug auf Elemente der Klassischen Musik nehmen. Die Plattform „The State of Modern Classical Music“ widmet sich beim Reeperbahn Festival 2017 zum zweiten Mal dem hochinteressanten Austausch zwischen diesen musikalischen Welten.

Im Konferenz-Programm beleuchten drei Sessions Radical music - Classical Music, Neo Classical: In Harmony or Out of Time? sowie Hit the Score – New tendencies in current film scores die aktuellsten Aspekte, Trends und Zukunftsvisionen kontemporärer Klassischer Musik. Bei der Reception „Meet The Classical Music Partners“ am Donnerstag, dem 21.09., lädt das Reeperbahn Festival mit den Partnerfirmen Bosworth Music, Deutsche Grammophon, Neue Meister, ProArte, Sony Classical, Music Estonia, Le Bureau Export sowie Warner Classics zu einem gemeinsamen Empfang ins Foyer des East Hotels.

Kein Reeperbahn Festival ohne Premieren – das gilt natürlich auch für das öffentlich  zugängliche Klassik Programm. Deshalb gibt es derer gleich drei.

Im nagelneuen Festival Village auf dem Heiligengeisfeld stellt Pianist und Elektronik-Künstler Martin Kohlstedt an vier Abenden sein eigens für das Reeperbahn Festival entwickeltes audiovisuelles Programm „Currents“ im 360° Dome vor.

In einer Kooperation mit der Hamburgischen Staatsoper lädt das Reeperbahn Festival am Freitag, dem 22.09., um 21:00 Uhr zur Show von Sam Panda and The Teeth erstmals in die opera stabile der Hamburgischen Staatsoper, wo sich die Band um Sam Penderbayne vorgenommen hat, sämtliche musikalischen Genre-Grenzen auszuhebeln.  

Die Deutsche Grammophon veranstaltet am Mittwoch, dem 20.09., ab 20:30 Uhr im Resonanzraum im Medienbunker Feldstraße erstmals ihre inzwischen international bekannte Yellow Lounge. Das Konzept der 2001 ins Leben gerufenen Reihe ist es, Klassische Musik aus den traditionellen Konzerthäusern zu holen und ein junges Publikum im Rahmen einer Clubnacht mit Liveauftritten überragender klassischer Künstler, DJ-Mixes von alten und neuen Kompositionen und eigens geschaffenen Visuals von internationalen VJs für diese Musik zu begeistern. Der Einfall findet Anklang, ob in Berlin oder Brüssel, London oder Madrid, Buenos Aires oder Tokyo, New York oder Sydney.

Im Rahmen der Yellow Lounge treten am Mittwoch, dem 20.09., folgende Künstler auf
21:00 - 21:30 Uhr    Danish String Quartet
22:00 - 22:30 Uhr    Albrecht Mayer 
23:00 - 23:30 Uhr    Mari Samuelsen & 12 Ensemble

Das weitere Programm im Resonanzraum im Medienbunker Feldstraße

Donnerstag - The State of Modern Classical Music:
20:00 - 20:30 Uhr    PC Nackt
21:00 - 21:30 Uhr    Rahel Senn 
22:00 - 22:30 Uhr    Riopy 
23:00 - 23:30 Uhr    U: & ekke

Freitag - Neue Meister Piano Night (Edel):
20:00 - 20:45 Uhr    Kai Schumacher 
21:15 - 22:00 Uhr    Damian Marhulets & Marina Baranova 
22:30 - 23:15 Uhr    Federico Albanese 
23:45 - 00:30 Uhr    John Kameel Farah

 
 
The Reeperbahn Festival is organised by Reeperbahn Festival GbR
and Inferno Events GmbH & Co. KG.
Neuer Pferdemarkt 1, 20359 Hamburg
www.reeperbahnfestival.com

PhG Reeperbahn Festival GbR: Inferno Events GmbH & Co. KG und Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH;
Gf: Alexander Schulz / U-I-Nr.: DE247756458

PhG Inferno Events GmbH & Co. KG: Inferno Events Verwaltungs GmbH;
Gf: Alexander Schulz, Detlef Schwarte / U-I-Nr.: DE 210469759
Bild: Danish String Quartet @ Caroline Bittencourt
If you don't want to receive this email anymore, please click here to unsubscribe.
Facebook Deezer Twitter Instagram YouTube