The newsletter is also available online.
19. - 22. SEPTEMBER FESTIVAL-NEWSLETTER
Reeperbahn Festival Socials
 
Bild1

Zeit zu tanzen!

Auch diese neuen Künstler sind erst der Anfang für das umfangreiche Line-Up des Reeperbahn Festivals 2018:
Mit ihrem Pop-Song "Don't kill my Vibe" hat Sigrid direkt einen Volltreffer gelandet. Die junge Norwegerin, die schon seit ihrer Kindheit Klavier spielt, liebt es Melodien zu schreiben und das hört man ihren einzigartigen Popsongs an. 
Von Cindy Lauper und J-Pop beeinflusster Bubbelgum-Pop, der ausgerechnet aus Nashville, der Wiege der US Musiktradition stammt? Wie hervorragend das geht, beweist Poppy, die sich selbst in bester Warhol-Manier zur Kunstfigur stilisiert hat.
Dass Skandinavien Exportweltmeister in Sachen Retro-Rock ist, ist international längst bekannt. Eine der prominentesten Bands dieser Gattung sind zweifelsohne Graveyard um den Gitarristen und Sänger Joakim Nilsson. Vier weltweit gefeierte Alben voll klassischem Blues- und Psychedelic-durchtränktem Hardrock haben die Göteborger bisher veröffentlicht – umso schöner, dass sie nach ihrer Auflösung 2016 wieder zurück sind.
Wer es lieber grooviger mag, sollte auf keinen Fall Tank and the Bangas verpassen. Die aus New Orleans stammende Band bringt einen souligen Mix aus R'n'B, Hip-Hop und Jazz-Elementen auf die Bühne, welche die Texte von Sängerin Tarriona aka "Tank" perfekt umrahmen.
"Bist du down?" ist die Frage die Ace Tee uns allen zu Beginn gestellt hat, als die Hamburgerin letztes Jahr mit ihrem Hip-Hop Sound aus den 90er Jahren die Welt erobert hat. Innerhalb kürzester Zeit ging ihr YouTube Video viral und nicht nur ihr Oldschool Sound, sondern auch ihr Nineties Style findet großen Anklang. Der grandiose Indie-Pop des Exzentrikers Darwin Deez  sorgt seit seinem Hit „Radar Detector“ für volle Tanzflächen in jeder Indie-Disco. Auf dem Reeperbahn Festival wird Deez mit einem Set aus seinen bisher drei Alben und sicherlich auch neuen Songs dafür sorgen, dass ab Sekunde eins niemand mehr still steht. 
Kaum einer Vorstellung bedarf es für Okkervil River um Bandleader Will Sheff, die auf ihrem elften Album „The Rainbow Rain“ erheblich treibender und härter zu Werke gehen als beim kontemplativen Vorgänger und so weiterhin ihren Kosmos aus sanfterem Folk-Rock und härterem Alternative-Pop ausbauen.

Außerdem freuen wir uns auf diese 33 Acts:

Hugo Helmig | Goat Girl | Susanne Sundfør | PISH | Chris Garneau | Soccer Mommy | Michael Nau | Boy Azooga | Ecke Prenz | Saint Agnes | Matt Gresham | Flavien Berger | Psychedelic Porn Crumpets | 1000 Gram | The Magic Gang | A Tale Of Golden Keys | Altin Gün | Charlotte Brandi | Odd Couple | Fieh | Wyvern Lingo | Lomboy | The Eskies | Great News | Bottlecap | LEAK | Die Sauna | Me & Reas | Matthew Matilda | LVNG | Easy October | Baby Jesus | Linn Koch-Emmery

► Anhören 
► Alle Acts im Überblick
Bild

Das Reeperbahn Festival ganz nah

Habt ihr euch schon immer gefragt was das Reeperbahn Festival Team das ganze Jahr treibt? Einen Blick hinter die Kulissen gibt es auf unserem Instagram Account. Folgt @reeperbahn_festival und seid immer dabei!

 

 
 
Das Reeperbahn Festival wird organisiert von der
Reeperbahn Festival GbR, Neuer Pferdemarkt 1, 20359 Hamburg
www.reeperbahnfestival.com
PhG: Inferno Events GmbH & Co. KG und Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH,
Gf: Alexander Schulz / U-I-Nr.: DE247756458
Bild 1: Landstreicher Booking | Bild 2: Reeperbahn Festival GbR
If you don't want to receive this email anymore, please click here to unsubscribe.
Facebook Deezer Twitter Instagram YouTube