The newsletter is also available online.
19.-22. SEPTEMBER PRESSEMITTEILUNG
Reeperbahn Festival Socials
 
Bild1

Liebe Medienvertreterinnen und -vertreter, liebe Kolleginnen und Kollegen,
die dritte Reeperbahn Festival New York Edition ist im Big Apple zu Ende gegangen und in Hamburg geht es munter weiter mit großen Schritten Richtung Gestaltung des Musikprogramms. Denn: Auch wenn wir heute erneut eine große Anzahl (64, um genau zu sein) neuer Namen vermelden können, ist klar, dass noch sehr viele weitere Band- und Künstlerbestätigungen für das Reeperbahn Festival 2018 folgen werden.
Frehn Hawel 

Hamburg, 26. Juni 2018
Mit der Vermeldung der heutigen 64 Band- und Künstlernamen erhöht sich die Zahl der Bestätigungen für das diesjährige Reeperbahn Festival auf stolze 180. Das ist zwar bereits eine ansehnliche Menge, jedoch noch nicht einmal die Hälfte des Livemusikprogramms. Insofern bleibt auch jede künftige neue Ankündigungswelle spannend! 

Die ANCHOR-Nominees Parcels (AU) punkteten in 2016 nicht nur mit entspanntem, tanzbarem Retro-Surfsound – die hochsympathische fünfköpfige Band entpuppte sich auch als absoluter Publikumsliebling. Zuletzt überzeugten sie als Vorband von Phoenix, jetzt freuen wir uns auf ihre Show auf der Reeperbahn – mit im Gepäck ist hier bestimmt auch ihre von Daft Punk produzierte Single „Overnight”!
Ähnlich entspannten Sommersound liefert Jeremy Loops (ZA) mit seinem Gitarren-Pop, der ihn zum Star der Radiolandschaft in seiner Heimat Südafrika werden ließ.
Runderneuert präsentieren sich Amber Run (GB) auf ihrer aktuellen EP „The Assembly“ – wie gut es ihnen gelingt, zurückgenommene Songs aufregend zu präsentieren, wird die Band auf dem Reeperbahn Festival demonstrieren.
Ihre lässigen und abwechslungsreichen Pop-Melodien sowie ihre grandiosen Texte machen International Music (DE) gerade zur deutschen Band der Stunde, weshalb das renommierte Staatsakt-Label sie umgehend unter Vertrag nahm.
Pianist Joep Beving (NL) gelang mit seinem im Alleingang aufgenommenen Debütalbum „Solipsism“ ein unglaublicher viraler Erfolg, der ihn umgehend in eine Liga mit Größen wie Max Richter und Nils Frahm katapultierte.
Nicht nur Altmeister Dylan ist auf Never Ending Tour, auch die Münchner Alternative Rockband Blackout Problems (DE) glänzt in dieser Disziplin. Trotz aller Livepräsenz haben sie es geschafft, ihr zweites Album „Kaos“ fertigzustellen und wie man sich denken kann, sind dessen Songs wie gemacht für die kathartischen Shows des Quartetts.
Fiebrige Beats, Synthesizer sowie seine einzigartig helle Stimme machen „You Will Not Die“ von Nakhane (ZA) (Foto) zu einem der besten aktuellen Soul-Alben und deuten darauf hin, dass hier ein kommender Superstar heranwächst, der – ähnlich wie beispielsweise Rag’n’Bone Man in 2015 – als eine der Sensationen aus dem diesjährigen Reeperbahn Festival hervorgehen könnte.

Außerdem bestätigt: Nina Attal (FR), Okta Logue (DE), PONGO (AO/PT), Agar Agar (FR), Men I Trust (CA), Cuco (US), Blanco White (GB), Jack Vallier (GB), Amyl and the Sniffers (AU), Pip Blom (NL), Dizzy (CA), Cassia (GB), White Trash (GB), Leroy Menace (DE), Aeris Roves (GB), Jugo Ürdens und EINFACHSO (AT), Blackberries (DE), Mister Me (DE), Konni Kass (FO), Blind Butcher (CH), Anna Leone (SE), KEIR (GB), AROMA (DE), BLVTH (DE), LUEAM (DE), Sorry (GB), The Holy (FI), CEEYS (DE), I Am K (NO), The Homesick (NL), KUOKO (DE), FLUT (AT), Cari Cari (AT), Scotch & Water (DE), John Metcalfe (GB), Iskandar Widjaja (DE/ID), Wanthanee (BE), Marina Baranova (UA), WARGIRL (US), NEØV (FI), Tom Allan & The Strangest (GB), Two Year Vacation (SE), FRUM (FO), TENTS (AT), Dream Catcher (LU), Napoleon Gold (LU), Bartleby Delicate (LU), Naked Cameo (AT), Ferris & Sylvester (GB), The Crispies (AT), Dope Calypso (HU), Solo Ansamblis (LT), Please The Trees (CZ), Peter Gregson (GB), Love Machine (DE), Planetarium (DE), Botticelli Baby (DE).

 
 
The Reeperbahn Festival is organised by Reeperbahn Festival GbR
and Inferno Events GmbH & Co. KG.
Neuer Pferdemarkt 1, 20359 Hamburg
www.reeperbahnfestival.com

PhG Reeperbahn Festival GbR: Inferno Events GmbH & Co. KG und Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH;
Gf: Alexander Schulz / U-I-Nr.: DE247756458

PhG Inferno Events GmbH & Co. KG: Inferno Events Verwaltungs GmbH;
Gf: Alexander Schulz, Detlef Schwarte / U-I-Nr.: DE 210469759
Credits: Tarryn Hatchett
If you don't want to receive this email anymore, please click here to unsubscribe.
Facebook Deezer Twitter Instagram YouTube