The newsletter is also available online.
18.-21. SEPTEMBER PRESSEMITTEILUNG
Reeperbahn Festival Socials
 
Bild1

Liebe Medienvertreterinnen und -vertreter, liebe Kolleginnen und Kollegen,
dass Kreativwirtschaft und Politik zunehmend mehr Berührungspunkte haben, wird diese Woche bei South By Southwest (SXSW) in Austin deutlich. Die 33. Ausgabe der weltweit wichtigsten Kreativwirtschaftsveranstaltung beginnt am 08. März und wird die texanische Hauptstadt über zehn Tage mit Inhalten aus Film, Tech, Interactive und natürlich Musik in Atem halten. Das Reeperbahn Festival ist erneut mit zahlreichen Aktivitäten dabei, unter anderem mit Panels zu den Themen „Immersive Experiences” sowie „Gender Balance“. Darüber hinaus stehen auch in 2019 die traditionellen „Reeperbahn Hamburgers“-Receptions auf dem Programm sowie ein Showcase-Abend, der diesmal ganz im Zeichen von „Keychange – Empowering Women In Music” steht.
Frehn Hawel 

Hamburg, 07. März 2019
Ab morgen reist die Delegation des Reeperbahn Festivals mit einem umfangreichen eigenen Programmangebot zum 11. Mal in die texanische Kreativmetropole Austin, die für zehn Tage zur Welthauptstadt für Musik, Film und Interactive wird. SXSW-Chief Programming Officer Hugh Forrest beschreibt das SXSW-Publikum als diverse Gruppe kluger, aufgeschlossener und junger Menschen, die die ideale Plattform darstellen, um komplexe Fragen der Zukunft zu erörtern. Diese politische Dimension von SXSW 2019 erkennt man auch gut an einer zweitägigen Gesprächsrunde, in der unter anderem US-Politgrößen wie die Senatorinnen Amy Klobuchar und Elizabeth Warren, Oppositionsführer Kevin McCarthy sowie der ehemalige Sekretär für Wohnungsbau und Stadtentwicklung Julián Castro mit den SXSW-Besuchern nicht weniger als „Conversations about America’s future“ führen.  

Empowering Women In Music… 
…lautet das Credo einiger Programmangebote des Reeperbahn Festivals bei SXSW. Das Reeperbahn Festival ist Mit-Initiator der europäischen Initiative „Keychange“, die zum Ziel hat, ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis in der Musik herzustellen. Zwei Jahre nach dem Start ist es nun Zeit, auf vergleichbare, außereuropäische Initiativen zu schauen. Das US-Pendant zu „Keychange“ ist die neu gegründete Task Force der Grammy Academy Initiative on Recorded Music. Die Grammy Academy Task Force wurde jüngst ins Leben gerufen, nachdem eine Studie der University Of Southern California (USC) zur Geschlechterverteilung in der US-Musikindustrie ergab, dass in 2018 einer weiblichen Protagonistin 47 männliche gegenüberstanden.
Im Zuge einer Panel-Session werden die Modelle beider Initiativen, die sehr ähnliche Ziele verfolgen, miteinander verglichen. Es diskutieren Vanessa Reed, Geschäftsführerin der PRS Foundation, Andreya Casablanca und Laura Lee, Sängerinnen der Band Gurr sowie ein Mitglied der Task Force on Gender Balance der Grammy Academy on Recorded Music. Die Debatte wird moderiert von Chris Douridas, Mitbegründer des Radio-Programms KCRW, Los Angeles. Es beginnt am 12. März um 14:00 Uhr im German Haus.

Bereits am Vorabend präsentieren das Reeperbahn Festival und „Keychange” einen Konzertabend und zeigen in der Location EU@SXSW eine Auswahl internationaler Künstlerinnen: Die neu gewonnene „Keychange”-Botschafterin und Rapperin Mavi Phoenix (AT), die Band Gurr (DE) sowie Lowly (DK) und SOAK (UK) werden hier zu sehen sein. 

Immersive Experiences 
Der zweite Themenschwerpunkt des Reeperbahn Festival-Programmangebots bei SXSW lautet „Immersive Experiences“. Am 12. März finden im German Haus drei Programme mit technologischem Hintergrund statt: 

  • Session: The Future of Us: On Exploring the Depth of Immersive Media and Creating New Social Experiences in Extended Realities. German Haus
  • Fireside-Chat: Curating Festivals at the intersection of art, science, technology and creative industries. German Haus
  • Präsentation: Vorstellung des Auftragswerks „Symphony Of Noise VR“ von Matthew Herbert, das beim Reeperbahn Festival im September 2019 gezeigt wird. Das Werk bringt die Kompositionen des britischen Klangforschers mit Virtual Reality zusammen und schafft so ein neuartiges Musikerlebnis. German Haus

Reeperbahn Festival on Sequencer Tour 
Das Reeperbahn Festival ist Botschafter der Initiative „Deutschlandjahr USA“, die vom Auswärtigen Amt gefördert und gemeinsam mit dem Goethe Institut und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) umgesetzt wird. Im Rahmen der Sequencer Tour findet nach der November-Veranstaltung in Los Angeles der zweite Stop in Austin statt. In diesem Zusammenhang werden die drei Sessions am 12. März im German Haus, „How to achieve a gender balance in the music sector - comparing aims and measures in Europe and the U.S.”, „The Future of Us: On Exploring the Depth of Immersive Media and Creating New Social Experiences in Extended Realities” sowie „Curating Festivals at the intersection of art, science, technology and creative industries” von „Deutschlandjahr USA” präsentiert.


Das komplette Programmangebot des Reeperbahn Festivals bei SXSW:
 

 
 
The Reeperbahn Festival is organised by Reeperbahn Festival GbR
and Inferno Events GmbH & Co. KG.
Neuer Pferdemarkt 1, 20359 Hamburg
www.reeperbahnfestival.com

PhG Reeperbahn Festival GbR: Inferno Events GmbH & Co. KG und Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH;
Gf: Alexander Schulz / U-I-Nr.: DE247756458

PhG Inferno Events GmbH & Co. KG: Inferno Events Verwaltungs GmbH;
Gf: Alexander Schulz, Detlef Schwarte / U-I-Nr.: DE 210469759
Foto: Reeperbahn Festival
If you don't want to receive this email anymore, please click here to unsubscribe.
Facebook Deezer Twitter Instagram YouTube