Bei Darstellungsschwierigkeiten ist die Pressemitteilung online verfügbar.

Reeperbahn Festival Campus

PRESSEMITTEILUNG 2015

Social Media

#rbf15 #rbfc15


Jubiläum: Zehn Jahre Reeperbahn Festival

So langsam können wir anfangen, rückwärts zu zählen: Nur noch 49 Tage sind es bis zur zehnten Ausgabe des Reeperbahn Festivals. ZEHN. Ein tolles Jubiläum, das uns mit Freude und Stolz erfüllt. Von der Initialzündung im Jahr 2000 auf der SXSW in Austin, Texas über die Reeperbahn Festival Premiere in 2006 bis zum heutigen Format, blicken wir auf eine rasante Entwicklung zurück, die auch künftig weitergehen wird. Es macht uns froh zu sehen, dass die Grundidee des Reeperbahn Festivals inzwischen nicht nur bei Musikfans aus aller Welt eine willkommene Ergänzung zu den Open Airs geworden ist. Auch die Reeperbahn Festival Konferenz, seit 2009 fester Bestandteil des Festivalprogramms, hat sich für internationale Vertreter der Musik- und Digitalbranche als Alternative zu den herkömmlichen Musikmessen etabliert. Das Schönste daran ist, dass Fans und Fachbesucher nicht getrennt voneinander feiern, sondern gemeinsam. Auf der Reeperbahn heißen wir alle willkommen! So ist es gedacht und so soll es bleiben.

Unsere 18-minütige Dokumentation anlässlich der Jubiläumsausgabe beleuchtet die Entwicklung der vergangenen zehn Jahre mit Originaltönen von den Machern, Künstlern, Club- und Labelbetreibern und – natürlich – Ray Cokes, dessen Ray´s Reeperbahn Revuen zu den Highlights jedes Reeperbahn Festivals gehören. Medienpartnern und Journalisten, die die Dokumentation in ihre Berichterstattung einbinden wollen, senden wir auf Wunsch gern den Downloadlink zu – schreibt uns gerne an media@reeperbahnfestival.com.

Darüber hinaus wird es ein Jubiläumsmagazin geben: ZEHN. Im Magazin bewegt man sich wie über das Reeperbahn Festival: Man wählt seine eigene Route. Gemeinsam mit der Redaktion und Agentur „Die Brueder“ haben wir ein Kaleidoskop aus Meinungen und kleinen, erlebten Geschichten zusammengetragen. Künstlerinnen und Künstler, die dem Festival verbunden sind, erzählen von ihren Streifzügen durch die Nacht. Freunde und Kollegen betrachten das Zusammenspiel von Ästhetik, Wirtschaft und Technologie. ZEHN - Das Magazin kann ab Mitte September in unserem Onlineshop oder auf dem Festivalgelände erworben werden.

Selbstverständlich spiegelt sich der feierliche Anlass auch in unserem Kunstprogramm: 
Eine umfangreiche Ausstellung der Kommunikationsdesignerinnen Kathrin Kunze und Naemi Eckert macht die vergangenen Jahre des Reeperbahn Festivals für die Besucher mit Elementen aus Bildern, Texten, Postern, T-Shirts begeh- und erlebbar. Nah, bunt, laut!

Konferenz: Bundesminister Heiko Maas mit Keynote – Reform des Europäischen Urheberrechts im Fokus


Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, besucht das Reeperbahn Festival! In seiner Keynote wird Maas zum aktuellen Stand der Reform des Europäischen Urheberrechts Stellung nehmen und seine Haltung zu den zukünftigen Rahmenbedingungen kreativer Produktion in Europa erörtern.

In der anschließenden Diskussionsrunde „The European Copyright Reform - Cultural Political Strategies In Digital Times" werden Dieter Gorny (Vorstandvorsitzender Bundesverband Musikindustrie / Beauftragter für Kreative und Digitale Ökonomie im Bundeswirtschaftsministerium, DE), Carole Tongue (Chairwoman Association of European Coalitions for Cultural Diversity, UK) und Prof. Dr. Enjott Schneider (Aufsichtsratsvorsitzender, GEMA, DE) darüber sprechen, wie die europäische Kulturpolitik den Anforderungen des digitalen Zeitalters am besten begegnet.

Diese Session ist auch Teil des Programms der Digitalkonferenz NEXT15.

Musik: Weitere Acts bestätigt

Die kanadischen Indie-Rocker Half Moon Run haben die Welt seit Veröffentlichung ihres Debütalbums „Dark Eyes“ von 2012 betourt und verzaubert. Im Herbst erscheint der Nachfolger – und wo könnte man die neuen Songs besser vorstellen als bei uns? Weniger hypnotisch, sondern folky und sonnig geht´s weiter mit Family Of The Year aus Los Angeles, deren Album „Loma Vista“ dank des Hits „Hero“ vom „Boyhood“-Soundtrack in den Top 10 der deutschen Charts zu finden war. Auf seinem Weg zum Battle-Rap-Olymp macht der vom Juice-Magazine betitelte „Ajatollah vom Prenzlauer Berg“ MC Bomber noch mal eben auf der Reeperbahn Station, um seine frisch veröffentlichte „Storch oder Affen“-EP vorzustellen.

DJ Legende Gilles Peterson hat die Düsseldorfer Klangkünstler Grandbrothers bereits auf dem Zettel – ihre Soundinstallationen rund um ihr Hauptinstrument, das Piano, sind schlicht spektakulär. War der Ex-Gallows Frontmann mit Pure Love zuletzt mehr in klassischen Rock-Gefilden unterwegs, markiert seine neue Band Frank Carter and the Rattlesnakes die absolut gelungene Rückkehr zum Hardcore der frühen Gallows-Jahre. Elektro-Punk aus dem Hause Audiolith Records ist immer eine Bank, besonders, wenn Egotronic  dahinter stehen. Mit XOV aus Schweden kommt ein ehemaliger iranischer Flüchtling auf die Reeperbahn, der seine Erlebnisse in Electro-Pop-Songs mit gehörigem Tiefgang wie „Animal“ und seiner aktuellen Single „Lucifer“ verarbeitet.

Weiterhin freuen wir uns über THE/DAS, Mikky Ekko, Arcane Roots, Jarryd James, Honne, The KutiMangoes, Ganz (live), LGoony, Du Blonde, RDGLDGRN und viele weitere.

Presseakkreditierung


Die Presseakkreditierung für das Reeperbahn Festival ist noch bis zum 21.09.2015 / 18:00 Uhr geöffnet. HIER geht es zur Akkreditierung.

 

Reeperbahn Festival

Das Reeperbahn Festival ist Deutschlands größtes Clubfestival und zählt zu den wichtigsten Marktplätzen der internationalen Musikwirtschaft in Europa. In über 70 Spielstätten rund um den Hamburger Kiez werden über 600 Programmpunkte gezeigt. Neben mehr als 400 Konzerten, Kunstprogrammen und Lesungen im öffentlichen Programm, finden zahlreiche Konferenzveranstaltungen für die Musik- und Digitalwirtschaft statt. Die zehnte Ausgabe des Reeperbahn Festivals setzt mit "Aus Finnland" zum ersten Mal einen Länderschwerpunkt. Es werden mehr als 30.000 Besucher erwartet.

Das Reeperbahn Festival wird organisiert von der Reeperbahn Festival GbR
und Inferno Events GmbH & Co. KG.

Neuer Pferdemarkt 1, 20359 Hamburg

PhG: Inferno Events GmbH & Co. KG und Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH
Gf: Alexander Schulz / U-I-Nr.: DE247756458

Pressekontakt: Frehn Hawel | www.reeperbahnfestival.com/de/media/pressekit

Credits: Bild 1: KathrinHunze&NaemiEckert | Bild 2: Frank Nürnberger | Bild 3: Shane McCauley |
Bild 4: Nina Ivanov

Wer diese E-Mail nicht mehr empfangen möchte, kann sie hier abbestellen.

 

Spotify