The newsletter is also available online.
23.-26. SEPTEMBER 2015 PRESSEMITTEILUNG
Reeperbahn Festival Socials
 
Bild1

Erneut alle Major Labels beteiligt

Warner, Universal und Sony Music laden auch in diesem Jahr wieder zu Veranstaltungen beim Reeperbahn Festival ein: Warner Music Central Europe richtet die traditionelle Warner Music Night aus: Die Londoner Rocker Vant, die Hymnenschreiber Coasts und das Electronica-DubStep Kollektiv Rudimental und ein Special Guest, der in Kürze bekannt gegeben wird, sind geladen.
Universal Music präsentiert in der Grossen Freiheit 36 einen Abend mit dem australischen Songwriter Jarryd James, den sonnigen Folk der Family of The Year, die britische Singer/Songwriter-Größe James Morrison und mitreißenden Soul-Pop aus Berlin von Leslie Clio.
Sony Music lädt zum dritten Mal zum Katerfrühstück (invitation only).

Der Timetable ist online

HIER sind ab sofort alle cirka sechshundert Programme des Reeperbahn Festivals einsehbar.
Bild

Panels

„Wo bleibt der Künstler?“: Stephan Rath (Manager, Buback Tonträger & Konzerte, Musiker), Sookee (Künstlerin) und Thees Uhlmann (Musiker, Autor) diskutieren über die Macht der Künstler in Zeiten globaler Musikkonzerne – moderiert von Oke Göttlich (finetunes, FC St.Pauli, VUT).
„Fremd im eigenen Land“ widmet sich der Frage nach den Möglichkeiten der verschiedenen Spielarten des HipHop als Integrations-Hilfe oder Bremse für Jugendliche mit Migrationshintergrund. Der Versuch einer Analyse mit Omid Nouripour, Mitglied des Deutschen Bundestages, Bündnis 90/Die Grünen) und Falk Schacht (Journalist, Berater Mohwak Entertainment).

Bild

Künstler

Das belgische Quintett Balthazar zeigt eindrucksvoll, dass lässiger Indie-Rock schon lange nicht mehr nur aus Amerika oder England kommen muss, und das Trio Sizarr legt in dieser Hinsicht noch einen drauf und bringt seine groß angelegten Electro-Pop-Soundlandschaften mit, auf die man in England genauso abfährt wie hierzulande.
Elektronisch geht es weiter mit HVOB aus Wien, die zeigen, das moderner Clubsound auch von zeitloser Qualität sein kann. Wenn Ex-BBC1-DJ Zane Lowe jemanden mit dem Prädikat „next hype“ bedenkt, lohnt es sich, genauer hinzuhören – bei uns hat man Gelegenheit dazu: Der britische Songwriter Rhodes kommt, um sein wenige Tage vorm Reeperbahn Festival veröffentlichtes Debütalbum „Whishes“ vorzustellen.
Ebenfalls neu dabei: Andreas Moe, Hælos, No Devotion, Seth Sentry, Faber, Cloves, uvm.

 

Das gesprochene Wort

Zum ersten Mal gibt es eine feste Bühne für Lesungen im weitesten Sinne. In der neuen Location Alte Liebe im Klubhaus am Spielbudenplatz erwarten wir innerhalb des viertägigen Programms unter anderem Beiträge von Hannes Naumann (Captain Capa) und den Mitgliedern von Itchy Poopzkid. Mark Reeder führt gemeinsam mit Hollow Skai und Klaus Maeck anlässlich der Buchveröffentlichung des Berlinale Erfolgs „B-Movie“ durch das sagenumwobene West-Berlin der 80er Jahre.
Jens Balzer und Martin Hossbach beleuchten das Phänomen Tocotronic, Falk Schacht führt mit  HipHop Family Tree Vol. 2, der auf deutsch erschienenen zweite Ausgabe von Comiczeichner Ed Piskor in die HipHop Historie ein. Bei der Schinken Omi Lesegala stellen Linus Volkmann, Felix Scharlau, Benjamin Walter mit geheimen Gästen die neueste Ausgabe des Schinken Omi Comics vor, der Hamburger Autor Benjamin Maack liest aus seinen Werken und Annika Line Trost vermittelt in ihrem Buch wie es sich anfühlt, als Frau mit größerer Oberweite ständigen Blicken ausgesetzt zu sein.
Bild1

Künstliche Paradiese

Das Kollektiv Baltic Raw ist gleich mit zwei Aktionen vertreten, die sich der Thematik des menschlichen Eingriffs in den Lauf der Natur annehmen: „Künstliche Paradiese“ auf dem Spielbudenplatz stellt in großflächigen Bildern das Zusammenspiel der rücksichtslosen Umsetzung menschlicher Utopien und den Preis, den die Natur dafür zahlt, dar. Welcher Schauplatz wäre hierfür besser geeignet als die ehemaligen Esso-Hochhäuser, die wie kein anderer Ort für die fortschreitende Fragmentierung eines Stadtteils stehen?
Der Kurzfilm „Vereisung in Reservaten“ mit Jacques Palminger beleuchtet das unruhige Verhältnis von Mensch und Natur im Schauplatz der nächtlichen Hamburger Kunsthalle.
Bild

British Embassy auf der Reeperbahn

Das Reeperbahn Festivals ist auch im Mutterland des Pop inzwischen fest verankert. Erstmals gibt es eine „British Embassy“, in der vier spannende Newcomer aus dem Vereinigten Königreich vorgestellt werden. Den Bands von der Insel gelingt es, aus der nahezu traditionell anmutenden Besetzung Gitarre, Bass und Drums bis heute immer wieder Aufregendes zu zaubern, das das Zeug hat, Leben zu verändern:
Das Trio Blaenavon aus Hampshire spielt die Sorte leichtfüßig melancholischen Pop, wie Briten ihn besonders gut hinbekommen. Der Gitarrensound von Sundara Karma wird rauher, die Melodien bleiben dennoch weltumspannend. Das Londoner Trio Happyness zeigt, dass UK Pop auch ganz lässig und nahezu US-Slacker-mäßig klingen kann. Und Hooton Tennis Club aus Liverpool vereinen mit minimalen Mitteln alle Stärken, die englische Bands brauchen, um die Welt zu erobern.

Bild

Aus Finnland: Partnerland 2015

Unser diesjähriges Partnerland Finnland zeigt auf liebenswerte Weise, wieviel gute Musik aus einem so kleinen Land kommen kann. Folgende Künstler sind vertreten: Mirel Wagner, Eva & Manu, K-X-P, Noah KinGrave Pleasures (Ex-Beastmilk), Black LizardLapko  und The Scenes. Um uns allen die Kultur Finnlands näher zu bringen, wird es auch neben all den spannenden Bands einen finnischen Food Market mit landestypischer Kost geben. Am Spielbudenplatz unter den Murals werden an allen Tagen drei Food Trucks aus Helsinki zu finden sein, die verschiedene Köstlichkeiten anbieten.
Und um mit den Klischees wodkatrinkender Waldbewohner gänzlich aufzuräumen, haben wir mit dem Kurzfilmprogramm „Strangers From The North“ einen Überblick über das filmische Schaffen unserer nordischen Nachbarn zusammengestellt.
Im Rahmen des Panels „Aim Higher - Developing Music Brands“ diskutieren finnische und deutsche Musikvertreter, wie es gelingt, Künstler oder Bands internationalen Erfolg zu verschaffen oder grenzübergreifend Festivals zu positionieren.

 

Bild

Rocco-Clein-Preis-Verleihung

Der jährlich im Rahmen des Reeperbahn Festivals vergebene Rocco Clein Preis soll in Zeiten immer schwieriger werdender Bedingungen eine Wertschätzung für alle talentierten Musikjournalisten darstellen, unbedingt weiter an der Leidenschaft für Musik festzuhalten! Eine hochkarätige Jury aus Musikjournalisten ehrt die Kollegen in neun Kategorien. Weitere Infos über die Jury sowie Nominierungen sind HIER  einsehbar.  

 

Bild

Astra – zum zweiten Mal dabei!

Die gelungenen Kampagnen der Hamburger Biermarke Astra haben garantiert schon jeden zum Schmunzeln gebracht, der daran vorbei lief. Umso schöner, dass es in diesem Jahr zum zweiten Engagement in Folge eine Kampagne namens „Stolz wie Knolle“  geben wird. Zu diesem Anlass hat Astra hat eine Sonderedition von 14,9 Millionen Flaschen mit Reeperbahn Festival Jubiläumsetikett auf den Markt gebracht. Zudem bespielt Astra während des Festvials mit der Pop-Up-Container-Bühne „Zur geilen Knolle“ eine eigene Bühne, auf der täglich Acts spielen.

 

17.09.: Pressekonferenz und Ausstellungseröffnung ZEHN

Wir laden am Donnerstag, dem 17.09. um 17:00 Uhr, anlässlich der Ausstellungseröffnung „ZEHN“ über zehn Jahre Reeperbahn Festival in den neuen Club Häkken im Klubhaus St. Pauli, Spielbudenplatz 21-22, ein. Neben der Ausstellungseröffnung geben wir einen Ausblick auf das kommende zehnte Reeperbahn Festival.

Anmeldungen bitte an media@reeperbahnfestival.com.

Die traditionelle Pressekonferenz auf dem Reeperbahn Festival findet wie gewohnt am Samstag, dem 26.09. um 15:00 Uhr statt. Weitere Infos folgen.

Akkreditierungsschluss

Die Akkreditierung für das Reeperbahn Festival 2015 ist noch bis zum 17.09. unter folgendem Link geöffnet: https://www.reeperbahnfestival.com/de/media/akkreditierung

 
 
Das Reeperbahn Festival wird organisiert von der
Reeperbahn Festival GbR, Neuer Pferdemarkt 1, 20359 Hamburg
www.reeperbahnfestival.com
PhG: Inferno Events GmbH & Co. KG und Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH,
Gf: Alexander Schulz / U-I-Nr.: DE247756458
Credits: Bild 1: Neuland Concerts, Bild 2: Nina Zimmermann, Bild 3: Lidija Delovska, Bild 4: Anton Coene Milaan, Bild 5: Benne Ochs, Bild 6: Baltic Raw, Bild 7: FKP Scorpio, Bild 8: Renaud Monfourny, Bild 9: Rocco-Clein-Preis, Bild 10: Philipp und Keuntje, Astra.
If you don't want to receive this email anymore, please click here to unsubscribe.
Facebook Spotify Twitter Instagram YouTube